Die Ikone "Gottesmutter vom Zeichen" 064-BM

Ursprung/Legende: Das Fest "Snamenije" (Zeichen) wurde zum Gedächtnis des Zeichens und Wunders eingeführt, das die Gottesmutter bei der Belagerung Novgorods im Jahre 1170 wirkte. Der Überlieferung nach trug der Erzbischof von Novgorod das wundertätige Bild der Gottesmutter auf die Stadtmauer und stellte es gegen die Angreifer auf. Ein vom Angreifer abgesandter Pfeil traf das Bild, das sich zur Strafe vom Feind abwandte und nun auf die Stadt wie zum Zeichen des Mitleids mit dem Elend der Stadt blickte. Als der Hierarch auf das Bild sah, bemerkte er bittere Tränen, die aus den Augen der Gebieterin strömten. Die Belagerer hatte plötzlich große Furcht ergriffen, denn die Gottesmutter hatte die Feinde geblendet, und es umfing sie Finsternis, in der sie einander erschlugen. Als die Bewohner der Stadt dies sahen, öffneten sie die Tore, stürzten sich unter himmlischem Beistand auf die Feinde und zerstreuten sie. Das Fest der Gottesmutterikone "Snamenije" (Zeichen) wird am 10.Dezember begangen.

Diese Ikone der Allheiligen Gottesgebärerin vom Zeichen wurde in der Ikonenwerkstatt des Klosters der hl.Elisabeth hergestellt. Ein hochwertiges Druckbild wurde auf eine Platte aus Birken- oder Erlenholz geklebt und mit einem transparenten Schutzlack überzogen. Die Ikone ist in mehreren Größen erhältlich.

Artikel für gruppiertes Produkt
BildArtikelnameMenge
064-BM Gottesmutter vom Zeichen 4×5 cm
3,00 €
064-BM Gottesmutter vom Zeichen 6×8 cm
4,50 €
064-BM Gottesmutter vom Zeichen 10×12 cm
7,20 €
064-BM Gottesmutter vom Zeichen 15×18 cm
13,50 €
 
SKU:064-BM
Categories: Ikonen ,
Schreiben Sie eine Bewertung
Sie bewerten:Die Ikone "Gottesmutter vom Zeichen" 064-BM
Ihre Bewertung
Die Ikone "Gottesmutter vom Zeichen" 064-BM